Wunderwelt

Die Kita WUNDERWELT wurde im April 2009 eröffnet. Durch unsere Arbeit wissen wir, dass gerade unsere Kleinsten viel Hilfe, Unterstützung und vor allem Förderung dringend benötigen.

Die Wunderwelt soll Kindern natürlich auch Freiräume für ihre Entwicklung geben, gepaart mit aktivem Lernen, Kreativmöglichkeiten, Musik und Sport. Ein wichtiger Bestandteil dieser Arbeit ist aber auch, Disziplin und soziales Verhalten aufzubauen und ihnen den Weg ins Leben der Großen zu erleichtern.

Wir haben altersreine Gruppen und auch die Gruppenarbeit findet separat statt. Bei uns kann nicht jeder beliebig den Raum wechseln, bloß weil er mal keine Lust hat. Auch das muß gelernt werden. Später hilft dies in der Schule, denn da kann man auch nicht aus dem Raum rennen, wenn einem Mathe nicht gefällt. Wenn wir von unseren Kindern von Klein an erwarten, dass sie Angebote der Erzieher annehmen, auch etwas tun, was mal keinen Spaß macht, oder langsam lernen sich zu konzentrieren, fällt es ihnen in der Schule später leichter und sie haben mehr Spaß am Lernen. Um das umzusetzen braucht man eben auch mal mehr Geduld als sonst. Doch wir finden es sehr wichtig, dass Kinder mit Regeln und einer gesunden Disziplin aufwachsen. Wenn Sie Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen gerne persönlich für ein Gespräch zur Verfügung.

Gerne können die Kleinen später auch die Angebote des BAUMHAUSes nutzen. Somit haben sie die Möglichkeit weiter in ihrer gewohnten Umgebung zu leben und weitere Förderung zu nutzen bis hin zu ihrer Ausbildung.

 

Pädagogische Ansätze

Unser pädagogisches Konzept hat sich durch die jahrelange Arbeit am und mit dem Kind entwickelt.
So stehen natürlich das Wohl und die Bedürfnisse des Kindes im Vordergrund. Der Erzieher ist Entwicklungsbegleiter, Erziehender und Lehrer. Das Kind soll zu einem aktiven, selbstständigen und neugierigen Menschen werden, der sich durch eigenes Tun entwickelt, Fähigkeiten erlangt.
In dem Maße, wie es durch seine Umgebung Respekt, Vertrauen und Freiheiten erfährt, wird es sich entfalten und lernen sich entsprechend in die Gesellschaft einzufügen. Bei der Erziehung des Kindes ist eine gesundes Maß an Disziplin und Regeln notwendig, das erlernt werden muss. Die Aufgabe ist es, mit den Kindern bewusst das tägliche Leben zu gestalten und Gewohnheiten zu entwickeln.
Der Erzieher nimmt die Kinder sehr ernst, fordert Entscheidungen und ihr aktives Handeln heraus. Der Entwicklungsrhythmus soll eigene Wege finden und die sozialen Beziehungen prägen. Gruppen- und Einzelarbeit sind Bestandteile beim Lernen von Verantwortung und Sinnerfüllung.
Das Erwerben sozialer Fähigkeiten wird besonders durch Gruppenarbeit und -projekte gefördert. Dabei lernen die Kinder, sich zielorientiert in einen Gruppenverband einzubringen. Hierbei streben die Erzieher eine weitgehende Eigenständigkeit der Kinder an, sodass diese eigene Wege finden können. Experimentelle Wege, auch Umwege durch Fehler, führen dabei zu einer selbständigen Arbeitsweise, fördern Selbstbewusstsein und Teamfähigkeit.
Wichtige Aspekte unserer Arbeit sind sportliche sowie kreative und musikalische Aktivitäten. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf eine gesunde Ernährung und Bewegung an frischer Luft.
Die Begleiter der Kinder sind Erzieher, Sozialassistenten, Lehrer und Mitarbeiter die in der Ausbildung sind.

In unserem Projekt BAUMHAUS (Kinder ab 6 Jahre) entstehen kaum Kosten. Jedoch lässt sich dies im Bereich Wunderwelt nicht umsetzen. Hier kommen die „normalen“ Kita-Kosten auf Sie zu – die dann doch zum Teil oder ganz über das Jugendamt gefördert werden können.

Sie sind eingeladen, sich in unserem Haus umzusehen und sich ein eigenes Bild zu machen. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder.